SPIRAL DRIVE + GUESTS Urban Spree, Berlin am 30.03.23

Donnerstag 30.03.23
Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr
Urban Spree, Revaler Str. 99, 10245 Berlin

Tickets – SPIRAL DRIVE Berlin

PreiskategoriePreisAnzahl 
Stehplatz14,20 € 

Informationen

Nach zahlreichen Tourneen, internationalen Konzerten und Festivals stehen SPIRAL DRIVE mit ihrem zweiten Album in den Startlöchern.

Das Album knüpft nahtlos an die Vision seines Vorgängers „Unity“ an und entführt auf mehr als 60 Minuten in ein Sound-Universum, in dem Psychedelic Rock, Alternative Rock, Neo Psychedelia, Indie Rock und analoge Synthesizer Sounds in transzendentem Einklang miteinander existieren. Was die im vergangenen Jahr veröffentlichten fünf Singles andeuteten, wurde nun zu einem spannenden, aber durchaus homogenen Album zusammengefügt.

Die Band - Raphael Neikes (Gitarre & Vocals), David Knevels (Bass) und Nicholas Stampf (Drums) – hat erkennbar zu einander gefunden und im Gegensatz zu „Unity“, das noch zu 100% von Neikes geschrieben wurde, wurden nun einige Songs gemeinsam komponiert und vor allem in der finalen Phase gemeinsam arrangiert und zusammengearbeitet. Die Live Takes wurden für mehr als 20 Songs im Rotenburger „Toolhouse Studio“ aufgenommen und man holte sich befreundete Gastmusiker, wie Andreas Haslacher (bis 2019 noch festes Bandmitglied von Spiral Drive), Yves Krismer von Mother’s Cake („Screwed“ & „Echoes“) und auch Raphael Neikes Bruder Stephan („Yeti“) dazu.

Aber auch für die Postproduktion wurden weitere Gäste, wie Lord Fascinator (auch bekannt als Frontmann der Band Children Collide - zu hören auf „13th Eye“) oder Ben McLeod von All Them Witches („Ego Placebo“) eingeladen, die es schafften, dem Album weitere Farbtupfer zuzufügen.

Das Album wurde von Raphael Neikes gemeinsam mit Manuel Renner produziert, was auch in der Vergangenheit schon unter dem Namen „Moonwalker Productions“ und „Überlärm Studios“ für mehrere Tonträger getan wurde, darunter auch das Erstlingswerk „UNITY“, aber auch das aktuelle Album „Cyberfunk!“ von Mother’s Cake.

Die nun vorliegenden 13 Songs ergeben ein spannendes, abwechslungsreiches und zeitloses Album, das den Hörer abdriften lässt ohne dabei durch mangelnde Eingängigkeit den Kontakt zu ihm zu verlieren. Psychedelic Rock, der nie altbacken klingt, sondern frisch und zeitgemäß wirkt. Dass diese Band Live ihr Repertoire durch intuitive Improvisationen ausweitet, ist durchaus zu spüren und lässt die Vorfreude auf kommende Konzerte noch steigen.

Textlich setzen sich SPIRAL DRIVE mit vielen vertrauten Genre-Komponenten auseinander. Nicht zuletzt weil Raphael Neikes sich auch beruflich wissenschaftlich mit „Psychedelik“ befasst und auseinandersetzt, spiegelt sich in den Texten ein besonderes Verständnis der Materie wider. Selbstfindung, Sucht und Gefühle, aber auch persönliche und gesellschaftskritische Themen fließen ein und ergänzen die Musik auf perfekte Weise.